Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/anke-in-argentinien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mendoza: bodega und 3-Sterne-Menue

Hola todos!

Heute ging es mit dem Bus von San Juan nach Mendoza und ich bin mit 3 Juristinnen aus good old Germany unterwegs. Eine ist aus Pempelfort, eine aus Muencen und eine aus Bologna. (So kann mir auch nix passieren, bin gegen alles gewappent, sie hatten internationales Recht als Schwerpunkt im Studium )

Wohne jetzt in einem Hostel mit Pool, sieht sehr gut aus aber leider muss ich in einem 4-Bett.Zimmer sclafen ... vermutlich wird es eine nicht so gute Nacht. 

Gerade sind wir von einem trip aus Maipu zurueckgekommen, wo wir uns Mountainbikes geliehen haben und 2 bodegas zur Weinprobe abgeklappert haben. Nach wie vor mag ich die Weine, aber sueffig ist was anderes.

Und ich sag euch, ich hab so viel Abgase eingeatmet, dass sich mein Nichtraucherleben bisher vermutlich nicht ausgezahlt hat. Die Autos stinken hier total rum, Filter kennen die noch nicht. 

Unser Taxifahrer auf dem Hinweg war aber cool drauf . er hat seine Disco-CD eingelegt, voll aufgedreht und sich gefreut, dass 4 Frauen mitgesungen haben! Er ist dabei gefahren wie eine gesengte Sau, ghat sich aber brac bekreuzigt, als wir an der Kirche vorbei kamen. Muss er wol auch ei seinem Fahrstil.

Wir hatten den gleichen Fahrer fuer den Rueckweg und sofort hat er wieder "unser Lied" gespielt   Muss ich mir mal bei iTunes kaufen: "calle 13" ist der Name des Interpreten.

In der zweiten bodega gab es ein fuerstlichen Mahl: fuer 45 Pesos gab es ein Essen, das sich mit einem 3-Sterne-Menue aus dem ein oder anderen guten Restaurant bei uns messen kann! Es gab verschiedene Gemuesestreifen, die zu einem Turm aufgestapelt waren, darum eine Kuerbissauce und eine Art italienisches Brot! Und der Nachtisch war auch lecker. Apple crumnle mit viel Zimt! Es tat gut, mal nicht die typischen Sandwiches zu essen oder morgens das komische Broetchen-artige Zeug mit dulce leche.

In dem Garten, in dem wir (fats wir in Italien) sassen liefen wilde Meerschweine rum - lustig, oder?

20.11.09 00:21
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jutta Madonna (20.11.09 09:10)
Hola mi querida Schneiderin, que buenas noticias ... ich sehe und höre, das Du auf meinen Spuren wandelst und auch zu dem Schluss gekommen bist, das Difunta Correa schon ein sehr eigenartiger Ort ist Heute ist für mich die letzte Gelegenheit, Dir noch eine wunderschöne Zeit in Argentina zu wünschen ... ich bin im Endspurt auf Mexiko ... muß heute nochmal so richtig ran an den "roten" Speck, morgen packen, Sonntag Abflug ... Vielleicht skypen wir ja noch ... ich bin online cara mia. Besitos y abracitos desde el pueblo de Düssel, Jutti

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung